Loading...
Reisen

Indien

Wie, Du reist alleine?

Mich überkommt immer mal wieder das Fernweh… geht es Dir genauso?

Bis vor kurzem bin ich immer mit Freunden und Familie im Urlaub gewesen. Es ist schön Zeit mit den Liebsten zu verbringen, neue Eindrücke gemeinsam zu sammeln und sich gut aufgehoben zu fühlen.

Doch 2019 dachte ich mir, warum nicht auch mal alleine unterwegs sein? Ich überlegte… bis jetzt stand es nie zur Debatte, dass man ja auch alleine in den Urlaub kann. Die Vorstellung war schon etwas angsteinflößend. Keine Vertrauten zum Austausch dabei… mhm… würde das nicht langweilig und Einsam werden? Und was denken die Leute … als wenn ich keine Freunde hätte … Zack geht das Gedankenkarussell los.

Doch als ich meine nächsten Wunschziele so durchging, wo ich gerne meinen nächsten Urlaub verbringen würde, war schnell klar, da kommt eh keiner meiner Leute mit. Tja, so musste ich mich entscheiden. Entweder ich lasse das Abenteuer sausen, weil ich niemanden von meinen Leuten begeistern kann, mitzukommen, oder aber ich schließe mich den anderen an, habe mit Sicherheit einen tollen Urlaub, aber mein Abenteuer und das aktuelle Traumziel nicht gesehen.

Letztendlich entschied ich mich, mein Ding durchzuziehen und buchte spontan eine Buddha-Pilgerreise in Indien, in einer kleinen Gruppe mit unbekannten Menschen.  zu der Indienreise mehr im nächsten Beitrag 😉

Eigentlich ist das gar nicht so besonders, denn es gibt viele Menschen die grundsätzlich alleine unterwegs sind, ferne Länder nur mit dem Rucksack ganz alleine durchqueren. Ich bin davon immer wieder beeindruckt! Und mit diesen tollen Reisebloggern und ihren Erlebnissen, wird dieser Reiseblog niemals mithalten können. Aber dennoch möchte ich mit Dir meine Erfahrungen teilen, da jeder individuell ist und Du Dich vielleicht eher für die gleiche Art zu reisen interessierst, wie ich. 😊

Was ich mit Dir teilen will, sind die emotionalen Themen, was im Kopf abgeht, Erkenntnisse und Aha-Effekte die ich auf solchen Reisen mitnehmen konnte… Natur und Sehenswürdigkeiten sind hierbei Nebensache.

Aber jetzt zurück zum Thema 😉

Meine Erkenntnis über das Allein-Reisen – bzw. – ohne bekannte Begleitung: Wag das Abenteuer!

Wenn Du mit fremden Leuten unterwegs bist, oder auch ganz alleine, hast Du meiner Meinung nach viel besser die Chance, Dich mal nur mit Dir selbst auseinander zu setzen. Die wichtigste Person bei dieser Reise bist DU! Keine Freunde und Familienmitglieder, denen Du gerecht werden willst. Du musst Dich mal um niemanden kümmern, außer um Dich selbst. Wenn Du natürlich nicht ohne kannst, dann hast Du evtl. ein paar Mitreisende, die gerne zum „Bekümmern“ Einspringen ;P

Mir ist bewusst geworden, wie gut es tun kann, sich mal nur um sich selbst zu kümmern und auch nur zu machen, worauf man selber gerade Lust hat! In unserer schnellen, arbeitsreichen Welt sind wir meist nur damit beschäftigt, es anderen recht zu machen. Sei es auf der Arbeit, zu Hause, im Verein. Immer sind es Gemeinschaftsentscheidungen und man geht Kompromisse ein.

Gerade deshalb ist es meiner Meinung nach so wichtig, sich hier mal eine Auszeit zu gönnen.

Mache was Dich GLÜCKLICH macht! Nimm mal keine Rücksicht, außer auf die eigenen Bedürfnisse! Und wo könnte man das besser ausleben, als im eigenen Urlaub 😊

2 comments
  1. Helmut Thomas

    Hallo Vicky,
    du hast es geschafft. Dein eigener Blog ist nun Online.
    Er sieht Vielversprechent aus. Ich freue mich schon auf deine Reiseberichte und natürlich deine Tipps für unsere Gesund.

    Viele Virenfreie Grüße
    Helmut Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.